Robert Pot

Robert Pot

Robert Pot arbeitet als Konzertflötist und Querflötenlehrer für Profis und fortgeschrittene Amateure in Deutschland. Zu seinen Studenten zählen Absolventen von Professoren wie Bennett, Gérard, Schochow, Delius, Schaaff, Greiss-Armin und Wye.

Er ist zusammen mit Rudolf Döbler künstlerischer Leiter des Festivals „Flötentage Staufen“ für fortgeschrittene Amateure, Musikstudenten und Profis. Robert Pot ist Mitgründer des First International Flute Seminar Bruges in Belgien mit Prof. Aldo Baerten und Prof. Peter Verhoyen und Mitgründer des Kurses „Flöte – Prüfung Probespiel Wettbwerb“ in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz mit Prof. Ulf-Dieter Schaaff und Rudolf Döbler. Er ist Mitglied der Jury für den Dutch International Flutecompetition.

Robert Pot studierte bei Thies Roorda und Koos Verheul. Er absolvierte zahlreiche Meisterkurse, u.a. bei William Bennett, Trevor Wye, Robert Dick und Geoffrey Gilbert. Robert Pot hat sich auf Kammermusik spezialisiert und war Mitglied des "Nicolaï Consort", einem Ensemble für Barockmusik. Seit 2002 ist er Mitglied des „Ensemble 7211“.

www.robertpot.com

BDB-Dachverband bei Facebook
BDB-Bläserjugend bei Facebook
BDB-Musikakademie bei Facebook

SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen